Westviertel

Aus Ardapedia
Hinweis:
Am Wochenende des 29. und 30. Januars steht die Ardapedia zeitweise nicht zur Verfügung. Alle Informationen zum Wartungsfenster findet Ihr hier.

Das Westviertel (orig. Westfarthing) ist im Legendarium der westliche Teil des Auenlandes.

Geographie

Das Westviertel liegt im westlichen Teil des Auenlandes. Dieses Viertel ist das flächenmäßig größte Viertel des Auenlandes. Es wird in Ost-West Richtung von der Großen Oststraße durchzogen. Den östlichsten Punkt bildet der Drei-Viertel-Stein. Im Osten des Westviertel befindet sich Hobbingen. Durch das Viertel fließt die Wässer, welche bei Wasserau den Wasserauer See bildet. Etwas weiter südlich gehört auch noch ein Teil des Grünberglandes zum Westviertel, an dieses schließt das Tukland an. In der Mitte wird das Viertel von Norden nach Süden von den Weißen Höhen durchzogen, in welchen sich auch die Hauptstadt des Auenlandes, Michelbinge, befindet. Die westliche Grenze bilden die Fernen Höhen. Daran schließt westlich die Westmark an. Vom Norden dieses Viertels ist weniger bekannt, Im Nordosten befindet sich das Binsenmoor.

Beschreibung

Orte im Westviertel

Quellen


Bereiche des Auenlandes

NordviertelOstviertelSüdviertelWestviertelBockland (ab V. Z.) • Westmark (ab V. Z.)