Túrin II.

Aus Ardapedia
Hinweis:
Am Wochenende des 29. und 30. Januars steht die Ardapedia zeitweise nicht zur Verfügung. Alle Informationen zum Wartungsfenster findet Ihr hier.

Túrin II. (Sindarin für Siegherz), dreiundzwanzigster Herrschender Truchsess von Gondor

Zeitangabe

  • geboren 2815 D. Z.
  • gestorben 2914 D. Z. (er wurde 99 Jahre alt)
  • Herrschender Truchsess von Gondor ab 2882 D. Z. (32 Jahre Regierungszeit)

Volk

Menschen, Dúnedain

Beschreibung

Túrin II. war der dreiundzwanzigste herrschende Truchsess von Gondor. Er übernahm das Amt im Jahr 2882 D. Z. von seinem Vater Thorondir.

Zu seiner Zeit war Saurons Macht wiedererstarkt. Die Bewohner Ithiliens flohen vor den Orks größtenteils nach Westen über den Anduin.
Túrin errichtete geheime Rückzugsorte für seine Soldaten in Ithilien, von denen Henneth Annûn am längsten besetzt war.
Er befestigte die Insel von Cair Andros wieder, um Anórien zu verteidigen.
Die Haradrim hatten Süd-Gondor besetzt, am Poros wurde gekämpft. Folcwine von Rohan kam zu Hilfe und erfüllte den Eid von Eorl. Beim Sieg bei der Schlacht am Poros starben die beiden Söhne Folcwines. Die Rohirrim errichteten für sie den Grabhügel Haudh in Gwanur.

Der Nachfolger von Túrin II. wurde sein Sohn Turgon.

Sonstiges

Das Geburtsjahr wird nur in The Peoples of Middle-earth erwähnt und ist daher nicht völlig verlässlich.

Túrin ist überdies auch der Name von einem der berühmtesten Edain des Ersten Zeitalters, nämlich von Túrin Turambar.

Quellen

Vorgänger Herrschender Truchsess von Gondor Nachfolger
Thorondir 2882 – 2914 D. Z. Turgon