Wulf

Aus Ardapedia
Hinweis:
Am Wochenende des 29. und 30. Januars steht die Ardapedia zeitweise nicht zur Verfügung. Alle Informationen zum Wartungsfenster findet Ihr hier.

Wulf, Roh.: Wolf oder wölfisch ist im Legendarium der Sohn Frecas.

Zeitangaben

Volk

Menschen, Rohirrim, Dunländer

Beschreibung

Wulf gehörte erblich gesehen sowohl zu den Rohirrim als auch zu den Dunländern. Sein Vater hielt im Jahr 2754 D. Z. für ihn bei König Helm um die Hand von dessen Tochter an, doch als dies misslang, Helm Freca erschlug und Wulf und seine Familie zu Feinden des Königs erklärt wurden, floh Wulf mutmaßlich nach Dunland. Nur vier Jahre später kam die Gelegenheit für Wulf und die Dunländer, Rohan zurückzugewinnen. Im Jahre 2758 D. Z. wurde Rohan erneut von Feinden aus dem Osten bedrängt, Gondor konnte ihnen nicht helfen, da an sämtlichen Küsten Krieg herrschte. Für das große Heer aus Dunland war es nun, unter Mithilfe von Korsaren, welche am Lefnui und Isen gelandet waren, ein leichtes, Rohan zu überrennen, König Helm von den Furten des Isen in die Hornburg zurückzudrängen und ihn dort zu belagern. Wulf ließ sich in der Königshalle Meduseld in Edoras nieder und nannte sich nun König. Nach dem Langen Winter überrumpelte Fréláf Hildesohn, der Neffe König Helms, Wulf in Meduseld und erschlug ihn.

Quellen

  • J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe. Übersetzt von Margaret Carroux und Ebba-Margareta von Freymann. Klett-Cotta, Stuttgart 1969/1970. (Im Original erschienen 1954/55 unter dem Titel The Lord of the Rings.)
    • Anhang A (II): Das Haus von Eorl