Fréaláf

Aus Ardapedia
Hinweis:
Die Ardapedia wird ab sofort von der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V. betrieben. Alle Informationen zum Wechsel und wie Du Dich einloggen kannst, findest Du hier.

Fréaláf, Sohn von Hild, Roh.: Herr des Restes

Zeitangabe

  • geboren 2726 D. Z.
  • gestorben 2798 D. Z. (er wurde 72 Jahre)
  • König von Rohan ab 2759 D. Z. (39 Jahre Regierungszeit)

Volk

Menschen, Rohirrim

Beschreibung

Fréaláf Hildeson war der zehnte König von Rohan und Sohn von Hild, der Schwester seines Vorgängers Helm Hammerhand, geboren 2726 im Dritten Zeitalter. Er wird auch als erster König der zweiten Linie bezeichnet. Er überlebte die Belagerung Rohans durch die Dunländer in Dunharg. Nach dem Ende des Langen Winters führte er von dort einen Überraschungsangriff auf Edoras durch und erschlug Wulf, letztlich befreite er Rohan völlig. 2759 wurde er zum König gekrönt, in diesem Jahr erlaubte Beren, der Truchsess von Gondor, Saruman, in Isengart zu wohnen. Fréaláf war erfreut darüber, die Festung in der Hand eines mächtigen Verbündeten zu wissen. 2798 starb er, sein Nachfolger war sein Sohn Brytta.

Externe Links

Quellen

Vorgänger König der Mark
(2. Linie)
Nachfolger
Helm Hammerhand 2759–2798 D. Z. Brytta Léofa