Turm des Königs

Aus Ardapedia
Hinweis:
Die Ardapedia wird ab sofort von der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V. betrieben. Alle Informationen zum Wechsel und wie Du Dich einloggen kannst, findest Du hier.
Der letzte Moment des Turmes

Der Turm des Königs ist im Legendarium der Turm Turgons in Gondolin.

Zeitangabe

Beschreibung

Der Turm befand sich auf dem zentralen Platz des Königs inmitten von Gondolin und war von üppigen Gärten umgeben. Er galt als der höchste und prächtigste der zahlreichen Türme der Stadt. Vor dem Turm befand sich ein großer Springbrunnen sowie die beiden Bäume Glingal und Belthil. Von dem Platz der Götter, auch Gar Ainion genannt, war er gut zu erkennen.

Hintergrund

Während der Schlacht um Gondolin weigerte sich der König strikt, seinen Turm zu verlassen und bestand darauf, ihn bis zuletzt mit seiner Leibgarde, dem Haus des Königs, zu verteidigen. Die Orks und Drachen des Dunklen Herrschers brachten den Turm schließlich zum Einsturz und zerstörten damit auch den Platz, auf dem er stand.
Vor dem Turm hatte Turgon auch seinen späteren Schwiegersohn Tuor empfangen, als dieser zum ersten Mal Gondolin betrat.

Quellen