Narmacil I.

Aus Ardapedia
Hinweis:
Am Wochenende des 29. und 30. Januars steht die Ardapedia zeitweise nicht zur Verfügung. Alle Informationen zum Wartungsfenster findet Ihr hier.

Narmacil I. ist im Legendarium der 17. König von Gondor.

Zeitangabe

  • geboren 1049 D. Z.
  • gest. 1294 D. Z. (er wurde 245 Jahre alt)
  • König von Gondor ab 1226 D. Z.
  • überließ die Regierung ab 1240 D. Z. dem Regenten Minalcar
    (68 Jahre auf dem Thron, davon 14 Jahre eigene Regierungszeit)

Volk

Menschen, Dúnedain

Beschreibung

Narmacil I. war der siebzehnte König Gondors, der älteste Sohn und Nachfolger Atanatars II.

Nach dem Tod seines Vaters, 1226 übernahm er die Krone Gondors. Wie schon bei seinem Vater, lag sein Interesse mehr an seiner Freizeitgestaltung, denn beim Regieren das Königreiches.

Er war bequem wie sein Vater und machte daher 1240 D. Z. Minalcar, den Sohn seines jüngeren Bruders Calmacil, zum Regenten.
Minalcar wurde damit de facto König und übernahm die Regierungsgeschäfte, Narmacil behielt nur den Königstitel.

In seiner Zeit begannen erneute Angriffe der Ostlinge.

Er war der zweite kinderlose König, sein Nachfolger wurde daher sein jüngerer Bruder Calmacil.

Sonstiges

Links

Quellen

Vorgänger König von Gondor Nachfolger
Atanatar II. Alcarin 1226–1294 D. Z. Calmacil