Arador

Aus Ardapedia
Hinweis:
Die Ardapedia wird ab sofort von der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V. betrieben. Alle Informationen zum Wechsel und wie Du Dich einloggen kannst, findest Du hier.

Arador, Sin. für königliches Land, ist im Legendarium der Vater von Arathorn II.

Zeitangabe

  • geboren 2820 D. Z.
  • gestorben 2930 D. Z. (er wurde 110 Jahre alt)
  • Stammesführer der Dúnedain ab 2912 D. Z. (18 Jahre Regierungszeit)

Volk

Menschen, Dúnedain

Beschreibung

Arador war der 14. Stammesführer der Dúnedain des Nordens und 38. Nachfahre Elendils. Er stammte in direkter Linie von Aranarth, dem Sohn Arveduis, ab. Sein Sohn war Arathorn II., der wiederum Vater von Aragorn II. war.

Vergleichsweise jung, für einen Dúnadan, wurde er von Hügeltrollen gefangen genommen und in den Bergen nördlich von Bruchtal erschlagen.

Sonstiges

Externe Links

Quellen

  • Der Herr der Ringe: Anhang A Annalen der Könige und Herrscher: I. Die Númenórischen Könige:
    • 2. Die Reiche in der Verbannung
    • 3. Eriador, Arnor und Isildurs Erben
  • The Peoples of Middle-earth: Part One The Prologue and Appendices to the Lord of the Rings: VII. The Heirs of Elendil
  • Helmut W. Pesch: Elbisch: Grammatik, Schrift und Wörterbuch der Elben-Sprache von J. R. R. Tolkien, Bastei Lübbe 2003.
Vorgänger Stammesführer der Dúnedain Nachfolger
Argonui 2912–2930 D. Z. Arathorn II.