Hügeltrolle

Aus Ardapedia
Hinweis:
Die Ardapedia wird ab sofort von der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V. betrieben. Alle Informationen zum Wechsel und wie Du Dich einloggen kannst, findest Du hier.

Hügeltrolle (Original Hill-trolls), sind im Legendarium eine Trollart.

Ein gepanzerter Hügeltroll

Beschreibung

Die Hügeltrolle waren ein Volk von Trollen, das die Ettenöden nördlich von Bruchtal und die Ebene von Gorgoroth bewohnte. In der Schlacht vor dem Morannon trugen sie schwarze Rundschilde und schwarze Schuppenpanzer und schwangen gewaltige Kriegshämmer. Auch die Haut der Hügeltrolle war schwarz und schuppig, so dass es schwer fiel sie von ihrer Rüstung zu unterscheiden. Die Hügeltrolle der Ettenöden lieferten sich Fehden mit den Waldläufern des Nordens und waren außerdem für den Tod Aradors (Aragorns Großvater) verantwortlich.

Da die Hügeltrolle vor dem Morannon am hellichten Tag kämpften ohne zu Stein zu erstarren, wäre es möglich, dass sie mit den Olog-hai identisch waren, jedoch könnten auch Saurons dunkle Wolken die Hügeltrolle vor den gefährlichen Auswirkungen des Sonnenlichtes bewahrt haben.

Filmtrilogie

In der Filmtrilogie Der Herr der Ringe von Peter Jackson erscheinen die Hügeltrolle als Mordors Kampftrolle, mit schweren Rüstungen, Kriegshämmern und gehörnten Helmen. Eine genaue Unterscheidung zwischen ihnen und den Olog-hai wird im Film nicht gezogen.

Sonstiges

In den deutschen Ausgaben von Der Herr der Ringe, sowohl Kreges als auch Carrouxs, ist fälschlicherweise Hügeltrolle (Hill-trolls), mit Bergtrolle (Mountain-trolls) übersetzt worden, sodass Bergtrolle für den Tod von Arador verantwortlich sind, was dem Original widerspricht.

Quellen