Valandil (Sohn von Isildur)

Aus Ardapedia
Hinweis:
Die Ardapedia wird ab sofort von der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V. betrieben. Alle Informationen zum Wechsel und wie Du Dich einloggen kannst, findest Du hier.

Valandil (Quenya für ‚Vala-Freund‘) ist im Legendarium der jüngste Sohn Isildurs und der dritte König von Arnor.

Zeitangabe

  • geboren unbekannt
  • gestorben 249 D. Z.
  • König von Arnor ab 2 D. Z.

Volk

Menschen, Dúnedain

Beschreibung

Valandil war der jüngste Sohn von Isildur und wurde in Bruchtal geboren. Isildur hatte ihn und seine Frau auch dort zurückgelassen als er in den Krieg zog. So wurde Valandil Isildurs Erbe, da seine drei älteren Brüder Elendur, Aratan, und Ciryon mit ihrem Vater an den Schwertelfeldern umkamen.

Als Valandil acht Jahre nach dem Tod Isildurs König von Arnor wurde, ließ er sich in Annúminas nieder.

Ihm folgte sein Sohn Eldacar als Herrscher Arnors.

Sonstiges

Für Valandil wurde auch der Elendilmir von Elbenschmieden in Bruchtal angefertigt. Er war noch bis Aragorn II. das Zeichen der Königswürde von Arnor.

Links

Quellen


Vorgänger König von Arnor Nachfolger
Isildur 2 - 249 D. Z. Eldacar