Rednal

Aus Ardapedia
Hinweis:
Die Ardapedia wird ab sofort von der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V. betrieben. Alle Informationen zum Wechsel und wie Du Dich einloggen kannst, findest Du hier.
Blick von Rednal Hill auf Rednal und Rubery.

Rednal ist ein Vorstadtwohnbezirk am südwestlichen Rand der Metropole Birmingham, West Midlands, England.

Allgemeines

Rednal hat ungefähr 2.000 Einwohner und liegt in einem geographischen Dreieck, gebildet durch das angrenzende Dorf Rubery und die Bristol Road South im Norden und Nordwesten, sowie dem Industriegebiet Longbridge plant im Südosten und den Lickey Hills und Cofton Hackett Park im Süden.

Rednal ist vor allem durch die Longbridge Motor Factory industriell geprägt. 2007 wurde der Longbridge Technology Park fertiggestellt.

Bekannt ist der Lickey Hills Country Park, der etwa eine halbe Meile weit von Rednal entfernt liegt, hier erhebt sich auch der Rednal Hill.

Tolkien und Rednal

Auf Bestreben von Pater Francis Morgan reiste Mabel Tolkien, die an schwerer Diabetes litt, Ende Juni 1904 zur Erholung nach Rednal, das damals noch ein eigenständiges Dorf war. Ihre beiden Söhne John und Hilary kamen für die Sommerferien zu ihr in das kleine Haus (Fern Cottage) des örtlichen Postbeamten, dessen Frau Mrs. Till ihnen ein Wohnzimmer und ein Schlafzimmer vermietet hatte und für sie kochte.

Die beiden Jungen verlebten eine glückliche Zeit, pflückten Blaubeeren, kletterten auf Bäume, ließen Drachen steigen oder erklommen über die gewundenen Pfade die Lickey Hills.

Im September gingen die Jungen wieder in die Schule, während Mabel Tolkien noch in Rednal blieb. Anfang November erlitt sie völlig überraschend einen Zusammenbruch, fiel ins diabetische Koma und starb am 14. November 1904 in dem kleinen Häuschen, während Pater Morgan und ihre Schwester May Incledon bei ihr waren.

Später verbrachte Tolkien hier erneut einige Zeit, während er für sein Stipendium arbeitete und besuchte Rednal gegen Ende des Herbsttrimesters 1909 erneut während einer Radtour mit Edith Bratt.

Externe Links

Quellen