Prinzessin Ich-Mi

Aus Ardapedia
Hinweis:
Am Wochenende des 29. und 30. Januars steht die Ardapedia zeitweise nicht zur Verfügung. Alle Informationen zum Wartungsfenster findet Ihr hier.

Prinzessin Ich-Mi ist ein Gedicht von J. R. R. Tolkien.

Die Originalversion wurde von Tolkien 1962 in der Gedichtsammlung The Adventures of Tom Bombadil and other verses from The Red Book veröffentlicht. Eine von Ebba-Margareta von Freymann erstellte deutsche Übersetzung dieser Gedichte erschien 1984 unter dem Titel Die Abenteuer des Tom Bombadil und andere Gedichte aus dem Roten Buch.

Inhalt

"Prinzessin Ich-mi" handelt von einer reichen aber einsamen Prinzessin. Ihre Einsamkeit scheint ein Ende zu haben, als sie an einem See auf eine Fremde trifft, die sich Sie-si nennt. Doch bald wird dem Leser klar, dass es sich um Ich-mis Spiegelbild handelt.

Fiktive Quelle

Tolkien, der sich als Chronist und nicht Autor der Gedichte betrachtet, beschreibt, dass das Gedicht von einem unbekannten Hobbit auf den Rand einer Seite im Roten Buch der Westmark gekritzelt wurde.


Quellen