Caranthir

Aus Ardapedia
Hinweis:
Die Ardapedia wird ab sofort von der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V. betrieben. Alle Informationen zum Wechsel und wie Du Dich einloggen kannst, findest Du hier.

Caranthir (Sindarin für ‚Rotgesicht‘), ist im Legendarium Feanors vierter Sohn.

Zeitangabe

Volk

Elben, Noldor

Beschreibung

Sein Wohnsitz war am Helevorn gelegen und er herrschte über Thargelion. Da Caranthir der aufbrausenste, jähzornigste und rebellischste von Feanors Söhnen war, wies ihm sein Bruder Maedhros dieses Gebiet zu. Es war am weitesten von den Herrschaftsgebieten von Fingolfin und Finarfins Söhnen entfernt. Er knüpfte intensive Kontakte zu den Zwergen. Nach der Dagor Bragollach floh er zu seinen Brüdern Amrod und Amras in den Süden. Er kam beim Angriff auf Doriath ums Leben.

Sonstiges

Geboren wurde er als Morifinwe (schwarzer Finwe), was ihm den Rufnamen Moryo einbrachte. Später nannte seine Mutter ihn Carnistir (Rotgesicht), was zu einer Sindarinform von Caranthir führte.

Links

Quellen


Söhne Feanors

MaedhrosMaglorCelegormCaranthirCurufinAmrodAmras