Elrond: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ardapedia
(-Undomiel)
Zeile 1: Zeile 1:
Elrond wurde im späten [[Erstes Zeitalter|Ersten Zeitalter]] als Sohn von [[Earendil der Seefahrer|Earendil]] und [[Elwing]] in den Häfen von [[Sirion]] geboren.  
+
Elrond wurde im späten [[Erstes Zeitalter|Ersten Zeitalter]] als Sohn von [[Earendil der Seefahrer|Earendil]] und [[Elwing]] in den Häfen von [[Sirion]] geboren. Bei der [[Schlacht an den Sirionmündungen]] wurden er und sein Bruder Elros von [[Maglor]] vor dem Tod bewahrt.  
  
 
Nach der [[Großen Schlacht]] am Ende des [[Erstes Zeitalter|Ersten Zeitalters]] wurde ihm aufgrund seiner Herkunft die Wahl überlassen, den [[Elben]] oder den [[Menschen]] anzugehören. Er entschied sich für die Erstgeborenen und blieb mit dem Hohen König [[Gil-galad]] in [[Lindon]]. Sein Bruder [[Elros]] dagegen wählte die Zugehörigkeit zu den Menschen.   
 
Nach der [[Großen Schlacht]] am Ende des [[Erstes Zeitalter|Ersten Zeitalters]] wurde ihm aufgrund seiner Herkunft die Wahl überlassen, den [[Elben]] oder den [[Menschen]] anzugehören. Er entschied sich für die Erstgeborenen und blieb mit dem Hohen König [[Gil-galad]] in [[Lindon]]. Sein Bruder [[Elros]] dagegen wählte die Zugehörigkeit zu den Menschen.   

Version vom 17. August 2004, 13:47 Uhr

Elrond wurde im späten Ersten Zeitalter als Sohn von Earendil und Elwing in den Häfen von Sirion geboren. Bei der Schlacht an den Sirionmündungen wurden er und sein Bruder Elros von Maglor vor dem Tod bewahrt.

Nach der Großen Schlacht am Ende des Ersten Zeitalters wurde ihm aufgrund seiner Herkunft die Wahl überlassen, den Elben oder den Menschen anzugehören. Er entschied sich für die Erstgeborenen und blieb mit dem Hohen König Gil-galad in Lindon. Sein Bruder Elros dagegen wählte die Zugehörigkeit zu den Menschen.

Nach Saurons Invasion von Eriador Mitte des Zweiten Zeitalters fand Elrond in einem versteckten Tal Zuflucht: Imladris, in der Gemeinsamen Sprache auch Bruchtal genannt. Nachdem Sauron durch Tar-Minastir von Númenor besiegt war, blieb Elrond in Bruchtal, das mit Hilfe des Großen Ringes "Vilya", dessen Hüter er war, aufblühte.

Elrond war einer der größten Elben Mittelerdes. Mit Gil-Galad und Elendil zog er in den Krieg des Letzten Bündnisses und war zudem leitendes Mitglied des Weißen Rates.

Seine Gemahlin war Celebrian, die Tochter Galadriels und Celeborns, mit der er drei Kinder hatte: die Zwillinge Elladan und Elrohir sowie Arwen.