Wegstunde

Aus Ardapedia
Hinweis:
Am Wochenende des 29. und 30. Januars steht die Ardapedia zeitweise nicht zur Verfügung. Alle Informationen zum Wartungsfenster findet Ihr hier.

Eine Wegstunde, im Original league, ist eine früher in Europa und Lateinamerika gebräuchliche Längeneinheit, die J. R. R. Tolkien in seinen Werken verwendet. Ursprünglich bezeichnet eine Wegstunde (im Deutschen auch als Leuga oder Leuge bezeichnet) die Entfernung, die ein Mensch oder ein Pferd in einer Stunde zurücklegen kann. Es gibt verschiedene Definitionen der Wegstunde; nach einer in England gebräuchlichen, die Tolkien benutzt, entspricht die Wegstunde drei Meilen (à 5280 Fuß), also etwa 4,828 Kilometern.

Die Wegstunde verwendet Tolkien in seinen Werken als Entsprechung für das Längenmaß lár der Menschen von Númenor. Ein lár sind 5000 rangar oder 4,826 Kilometer. lár ist Quenya und bedeutet „Pause“, die Sindarin-Bezeichnung ist daur. Diesen Namen trägt die Einheit, weil die Soldaten von Númenor bei Märschen in der Regel nach dieser Entfernung eine kurze Pause einlegen.

Quellen