Sirith

Aus Ardapedia
Hinweis:
Die Ardapedia wird ab sofort von der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V. betrieben. Alle Informationen zum Wechsel und wie Du Dich einloggen kannst, findest Du hier.

Der Sirith (Sindarin für ‚Der Fließende‘) ist im Legendarium ein Fluss in Gondor.

Geographie

Der Sirith ist einer der fünf Flüsse in Lebennin, einer Provinz Gondors und ist ca. 145 Meilen lang. Er hat seine Quelle in den Ered Nimrais im Tal von Tumladen. Er wird vom Celos gespeist und mündet bei Pelargir in den Anduin. Dort gibt es eine Überquerungsmöglichkeit des Flusses.

Sonstiges

In einer Fassung der Übersichtskarte "Der Westen von Mittelerde am Ende des Dritten Zeitalters", die manchen Ausgaben von Der Herr der Ringe und Nachrichten aus Mittelerde beiliegt, wird der Name fälschlicherweise mit "Sirich" angegeben.

Quellen