Kuppel der Sterne

Aus Ardapedia
Hinweis:
Am Wochenende des 29. und 30. Januars steht die Ardapedia zeitweise nicht zur Verfügung. Alle Informationen zum Wartungsfenster findet Ihr hier.

Die Kuppel der Sterne (Original Dome of Stars) ist im Legendarium das größte Gebäude der Stadt Osgiliath.

Zeitangabe

Beschreibung

Die Sternenkuppel von Osgiliath stand auf der großen Steinbrücke, die über den Anduin führte und war das wichtigste Gebäude der Haupstadt Gondors. Die Kuppel selbst bildete das Dach des Turms und entsprach einer schwarzen oder dunkelblauen Halbkugel, die mit goldenen und silbernen Sternen verziert war. Unter der Sternenkuppel wurde der Palantír der Stadt aufbewahrt. Der untere Teil des Turms enthielt die Große Halle von Osgiliath, in der die Throne Isildurs und Anárions nebeneinander standen.

Hintergrund

Mit dem Bau der Brücke und vermutlich auch dem des Turms wurde schätzungsweise noch in dem Jahr begonnen, als sich die Söhne Elendils nach dem Untergang Númenors am Anduin niedergelassen und aus den Resten der númenórischen Ansiedelungen die Hauptstadt des Südreiches gegründet hatten. Während des Sippenstreits wurde die Kuppel in Brand gesteckt und fiel in sich zusammen. Der Palantír ging dabei im Fluss verloren.

Andere Namen

  • Turm der Sternenkuppel
  • Turm des Steins von Osgiliath

Quellen