Glanduin

Aus Ardapedia
Hinweis:
Die Ardapedia wird ab sofort von der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V. betrieben. Alle Informationen zum Wechsel und wie Du Dich einloggen kannst, findest Du hier.

Der Glanduin (Sindarin für ‚Grenzfluss‘) ist ein ungefähr 220 Meilen langer Fluss in Eregion. Der Fluss entspringt im Nebelgebirge, südlich von Khazad-dûm und fließt dann westwärts, wo er oberhalb von Tharbad in den Mitheithel mündet. Dort bildet er das Marschland von Nîn-in-Eilph. Der aus Glanduin und Mitheithel gebildet Strom wird Gwathló genannt und endet im großen Meer. Auf etwa halben Weg zum Mitheithel mündet der Sirannon bei Ost-in-Edhil in den Glanduin.

Quellen