Schwanenfleet

Aus Ardapedia
(Weitergeleitet von Nîn-in-Eilph)
Hinweis:
Am Wochenende des 29. und 30. Januars steht die Ardapedia zeitweise nicht zur Verfügung. Alle Informationen zum Wartungsfenster findet Ihr hier.

Schwanenfleet, Schwanenflut (Original: Swanfleet) ist der Name eines Flusses in Mittelerde.

Geographie

Als Schwanenfleet wird der verzweigte untere Flussabschnitt des Glanduin bezeichnet bevor er in den Gwathló (Grauflut) mündet. In dem flachen Gebiet an der Grenze zwischen Hulsten und Dunland eilt der Fluss einige Wasserfälle ins Tiefland hinunter, verzweigt sich stark und bildet viele Teiche und Werder. Oberhalb der Wasserfälle befindet sich eine Furt.

Geschichte

  • Im September 3019 D. Z., einen Tag nachdem die vier Hobbits und Gandalf auf ihrem Rückweg ins Auenland Saruman begegneten, überqueren sie den Fluss Schwanenfleet an der Furt oberhalb der Wasserfälle.

Etymologie

  • In dem verzweigten Flusssystem nisten viele Schwäne und andere Wasservögel, wodurch er dann seinen Namen erhielt: Schwanenfleet/Schwanenflut
  • Auf Sindarin heißt der Fluss "Nîn-in-Eilph", das heißt "Wasserlauf der Schwäne".

Quellen