Éored

Aus Ardapedia
Hinweis:
Am Wochenende des 29. und 30. Januars steht die Ardapedia zeitweise nicht zur Verfügung. Alle Informationen zum Wartungsfenster findet Ihr hier.

Éored ist im Legendarium die Bezeichnung der Rohirrim für ihre Reiterschwadronen.

Beschreibung

Jede Éored wurde von einem eigenen Hauptmann angeführt. Eine volle Éored umfasste 120 Mann, den Hauptmann eingeschlossen, und bildete den hundertsten Teil des gesamten Aufgebotes der Reiterei der Mark, die Reiter der königlichen Hofhaltung nicht eingeschlossen. Das gesamte Reiterheer Rohans nannte man Éohere.

Die 100 Éoreds wurden bei Kriegseinsätzen gewöhnlich zu je einem Drittel von je einem Marschall kommandiert. In unruhigen Zeiten stand jedem Marschall eine eigene Éored zur ständigen persönlichen Verfügung, die oftmals unter anderem aus Verwandten des Marschalls bestand.

Hintergrund

Aragorn, Legolas und Gimli stießen am 29. Februar 3019 D. Z. bei ihrer Verfolgung der Uruk-hai, die Merry und Pippin verschleppt hatten, auf die Éored von Éomer.

In der Schlacht auf dem Pelennor am 15. März 3019 D. Z. bestand das Heer Rohans aus mehreren Éoreds, von denen drei direkt erwähnt werden.

Sonstiges

  • Éored bedeutet aus dem Rohirrischen übersetzt Pferd-Trupp.

Quellen

J. R. R. Tolkien: Der Herr der Ringe.

  • Drittes Buch, Zweites Kapitel: Die Reiter von Rohan
  • Fünftes Buch, Fünftes Kapitel: Der Ritt der Rohirrim

J. R. R. Tolkien: Nachrichten aus Mittelerde. Herausgegeben von Christopher Tolkien.

  • S. 416