Laurinquë

Aus Ardapedia
Version vom 24. Februar 2015, 16:10 Uhr von Elborg (Diskussion | Beiträge) (meine Änderung rückgängig gemacht, da ich mich geirrt habe, da laut der deutschen Übersetzung des Silmarillions und in den Nachrichten aus Mittelerde das Wort/die Wörter nicht mit "ë" geschrieben wird)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Hinweis:
Am Wochenende des 29. und 30. Januars steht die Ardapedia zeitweise nicht zur Verfügung. Alle Informationen zum Wartungsfenster findet Ihr hier.

Laurinquë, ist im Legendarium eine Baumart.

Beschreibung

Laurinquë war ein Baum, der in Hyarrostar, im Südosten Númenóres wuchs. Der Laurinquë war eine reine Zierpflanze: die Menschen erfreuten sich an seinen gelben Blütenbüscheln, sein Holz wurde dagegen nicht genutzt.

Einige Menschen glaubten fälschlicherweise, der Laurinquë stammte von Laurelin ab, dem Goldenen Baum von Valinor.

Sonstiges

Der Name Laurinquë ist Quenya und setzt sich vermutlich aus laurë, dt.: Gold, und der Adjektivendung -inqua zusammen.

Quellen