Neue Seiten

Aus Ardapedia
Neue Seiten
Registrierte Benutzer ausblenden | Bots ausblenden | Weiterleitungen einblenden
  • 12:39, 3. Jul. 2024This Wandering Day (Versionen | bearbeiten) ‎[1.401 Bytes]Cirdan (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''The Wandering Day''' (deutsch ''Die Wanderungstage'') ist ein Lied, das in der Serie Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht von Magsame Stolzfreund gesungen wird. == Inhalt == Das Lied handelt von den beschwerlichen Wanderungstagen der Harfüße und dem Verlust ihrer Heimat. == Hintergrund == Die Melodie wurde von der neuseeländischen Band Plan 9 (gemeinsam mit David Long)<ref>[https://www.plan9.co.nz/_files/ugd/…“)
  • 12:38, 3. Jul. 2024The Wandering Day (Versionen | bearbeiten) ‎[1.270 Bytes]Cirdan (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''The Wandering Day''' (deutsch ''Die Wanderungstage'') ist ein Lied, das in der Serie Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht von Magsame Stolzfreund gesungen wird. == Inhalt == Das Lied handelt von den beschwerlichen Wanderungstagen der Harfüße und dem Verlust ihrer Heimat. == Hintergrund == Die Melodie wurde von der neuseeländischen Band Plan 9 (gemeinsam mit David Long)<ref>[https://www.plan9.co.nz/_files/ugd/…“)
  • 12:36, 3. Jul. 2024Plan 9 (Versionen | bearbeiten) ‎[854 Bytes]Cirdan (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Plan 9''' ist die neuseeländische Band der Musiker Janet Roddick, David Donaldson und Stephen Roche. Die Band ist für viele der von den Figuren gesungenen Lieder sowie kulturelle Musik in der Der Herr der Ringe (Filmtrilogie), Der Hobbit (Filmtrilogie) und der Serie Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht verantwortlich. Die Band war bereits vor der Herr-der-Ringe-Verfilmung mit Peter Jackson und Fran Walsh befreundet. ==Der…“)
  • 09:49, 29. Jun. 2024Richard William Reynolds (Versionen | bearbeiten) ‎[13.221 Bytes]Mueder Sorgentropf (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „==Richard William Reynolds== R. W. ''Dickie'' Reynolds (1867-1948) war ein Meister an der King Edward's School, Birmingham, während Tolkiens Schulzeit. In dem Blogbeitrag der Tolkien Society von David Bratman heißt es zu Beginn: "Ein 30-seitiger biografischer Artikel* über „Dickie“ Reynolds, einer von Tolkiens Lehrern an der King Edward's School in Birmingham und viel später einer seiner Freunde, enthält weniger Informationen üb…“)
  • 16:04, 10. Jun. 2024Moriondor (Versionen | bearbeiten) ‎[936 Bytes]Cirdan (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Die '''Moriondor''' waren möglicherweise entweder die ersten Orks oder ein allgemeiner Begriff für die Elben, die zu Orks wurden, anstatt als Orks geboren zu werden. Der Begriff ''Moriondor'' wurden von Amazon für Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht erfunden.<ref>[https://www.amazon.de/dp/B09QHB1TTX/?ref_=dvm_DE_sl_tit_mkw_sSxqbja3c-dc_pcrid_618891657766&mrntrk=slid__pgrid_139033532325_pgeo_9044682_x__ptid_kwd-1732449884111 Amazon Prime Video]…“)
  • 15:53, 10. Jun. 2024Adar (Versionen | bearbeiten) ‎[1.881 Bytes]Cirdan (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Adar''' ist eine mysteriöse Figur aus der Fernsehserie Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht. Die Figur kommt ausschließlich in dieser Serie vor und wird in der 1. Staffel von dem Schauspieler Joseph Mawle verkörpert und in der 2. Staffel von Sam Hazeldine. == Zeitangaben == * Erstes Zeitalter * gestorben unbekannt == Volk == Elben, Moriondor == Beschreibung == Laut Galadriel (in der Serie) wurde Adar, als die Elb…“)
  • 18:30, 7. Jun. 2024John Edward Masefield (Versionen | bearbeiten) ‎[8.409 Bytes]Mueder Sorgentropf (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''John Edward Masefield''' (* 1. Juni 1878 in Ledbury, Herefordshire; † 12. Mai 1967 in Abingdon, Oxfordshire) war ein britischer Autor, der vor allem für seine realistische bis mystische Lyrik bekannt ist. Von 1930 bis zu seinem Tod war Masefield ''Poet Laureate'' der britischen Krone.<ref>https://de.wikipedia.org/wiki/John_Masefield</ref> ==Biographisches== John Masefield kam als Sohn des Rechtsanwaldes Edward Masefield und seiner Frau Caroline Lo…“)
  • 10:28, 1. Jun. 2024Elaine Griffiths (Versionen | bearbeiten) ‎[7.634 Bytes]Mueder Sorgentropf (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''E. M. (Elaine) Griffiths''' (1909-1996) war Fellow in Englisch und Vorsitzende des englischen Fakultätsrates am St. Anne's College, Oxford. ==Biographisches<ref>Wayne G. Hammond, Christina Scull und J. R. R. Tolkien: The J. R. R. Tolkien Companion and Guide (Boxed Set) - Reader's Guide Part I A - M, Harper Collins Publ. UK; Revised and expanded edition (2. November 2017) S. 288, 473, 1289</ref>== M.E. Griffiths studierte Englisch in Oxford als Mitgli…“)
  • 09:53, 1. Jun. 2024David Nichol Smith (Versionen | bearbeiten) ‎[6.625 Bytes]Mueder Sorgentropf (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''David Nichol Smith''' ==Biographisches== Smith wurde in Edinburgh geboren und studierte am George Watson's College, an der Universität von Edinburgh und an der Pariser Sorbonne. Smith hatte Stellen an der Universität von Glasgow als Assistent von Professor Walter Raleigh und am Armstrong College, Newcastle. Er war Herausgeber von Lehrbüchern, bevor er 1904 eine Stelle als Englischprofessor am Armstrong College und 1908 als Reader in Englisch an der…“)
  • 15:07, 31. Mai 2024Emilie (Milein) Cosman (Versionen | bearbeiten) ‎[4.829 Bytes]Mueder Sorgentropf (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Emilie Cosman''' Emilie Cosman, bekannt als Milein Cosman, (31. März 1921 - 21. November 2017) war eine in Deutschland geborene britische Künstlerin. Sie war vor allem für ihre grafischen Arbeiten von führenden Kulturschaffenden, Tänzern und Musikern in Aktion bekannt, darunter Francis Bacon, Mikhail Baryshnikov, T. S. Eliot und Igor Stravinsky. <ref>https://en.wikipedia.org/wiki/Milein_Cosman</ref> ==Biographisches<ref>https://en.wikipedia.org/w…“)
  • 17:07, 30. Mai 2024Charles A. Furth (Versionen | bearbeiten) ‎[4.662 Bytes]Mueder Sorgentropf (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „==Biographisches== Über '''Charles A. Furth''' gibt es in den Nachschlagewerken zu Tolkien keine Angaben zu den Themen Geburt, Tod und Bildung der Person. Eine kurze diesbezügliche Internetrecherche blieb ebenfalls ohne Ergebnis. Bezüglich seines Wirkens im Verlag Allen & Unwin im Kontext der Werke Tolkiens finden sich zahlreiche Angaben bei Scull & Hammond. ==Furth & Tolkien== Charles A. Furth gehörte neben Susan Dagnall zum Personal und hatte m…“)
  • 19:23, 28. Mai 2024Teresa Gale (Versionen | bearbeiten) ‎[2.826 Bytes]Mueder Sorgentropf (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''St Teresa Gale''' (1873-1951). Die Tochter von des Britischen Ministers am königlichen Hof Württemberg zu Stuttgart, hochwürdige Mutter Teresa Gale wurde am Newnham College, Cambridge ausgebildet, wo sie ''Mittelalterliche und Moderne Sprachen'' studierte Während ihres Studiums konvertierte sie zum römischen Katholizismus. Sie trat der Kirche 1894 und 1896 in die Gesellschaft des Heiligen Kindes Jesus ein. Den größten Teil ihres Lebens verbrach…“)
  • 17:11, 28. Mai 2024Cherwell Edge (Versionen | bearbeiten) ‎[5.880 Bytes]Mueder Sorgentropf (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Cherwell Edge''' ist ein Konvent der ''Society of the Holy Child Jesu'' (''Gesellschaft des Heiligen Kinde Jesus''), das eine Herberge für katholische Frauen in der ''Society of Oxford Home-Students'' unterhielt. Es liegt in der St Cross Road in Oxford. <ref>Wayne G. Hammond, Christina Scull und J. R. R. Tolkien: The J. R. R. Tolkien Companion and Guide (Boxed Set) - Chronology, Harper Collins Publ. UK; Revised and expanded edition (2. November 2017)…“)
  • 09:47, 19. Mai 2024Edwin Stuart Craig (Versionen | bearbeiten) ‎[1.265 Bytes]Mueder Sorgentropf (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Edwin Stuart Craig''' (?1865 - 1930) war Registrar (akademischer Kanzler) der Oxford University.<ref>Wayne G. Hammond, Christina Scull und J. R. R. Tolkien: The J. R. R. Tolkien Companion and Guide (Boxed Set) - Chronology, Harper Collins Publ. UK; Revised and expanded edition (2. November 2017) S. 140</ref> Der akademische Kanzler ist für die Gestaltung und Umsetzung einer universitätsweiten Studentenverwaltung verantwortlich. Craig war von 1907 bis…“)
  • 16:27, 18. Mai 2024Lascelles Abercrombie (Versionen | bearbeiten) ‎[6.035 Bytes]Mueder Sorgentropf (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „==Biographisches== '''Abercrombie, Lascelles (1881-1938)''', das achte von neun Kindern des Börsenmaklers William Abercrombie und seiner Frau Sarah Ann Hero, zeigte schon früh eine große Leidenschaft für Musik und Literatur. Er besuchte das Malvern College, wo er sich Kenntnisse in Latein und Griechisch aneignete. Anschließend studierte er zwei Jahre lang Wissenschaften am Owens College in Manchester, entschied sich jedoch schließlich für eine Karr…“)
  • 14:13, 18. Mai 2024Henry Cecil Kennedy Wyld (Versionen | bearbeiten) ‎[5.519 Bytes]Mueder Sorgentropf (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Henry Cecil Kennedy Wyld (1870 - 1945) ==Biographisches== Wyld wurde am 27.3.1870 geboren und ging von 1883 - 1885 in die Charthouse School. Im Anschluss erhilet er Privatunterricht in Lausanne (1885-1888). Er studierte von 1885 bis 1888 an den Universitäten Bonn, Heidelberg und am Corpus Christi College in Oxford, an der 1899 sein B. erhielt. Er arbeite von 1904 bis 1920 als Baines Professor für englische Sprache am University College in Liver…“)
  • 18:48, 17. Mai 2024Charles Talbut Onions (Versionen | bearbeiten) ‎[9.421 Bytes]Mueder Sorgentropf (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Dr. Charles Talbut Onions''' Charles Talbut Onions (1873 - 1965) war ein britischer Lexikograf und Anglist. Er hat 1933 zusammen mit William Craigie das erste Supplement des Oxford English Dictionary herausgegeben. Davor war er vierter Herausgeber des OED.<ref>Wayne G. Hammond, Christina Scull und J. R. R. Tolkien: The J. R. R. Tolkien Companion and Guide (Boxed Set) - Reader's Guide Part I A - M, Harper Collins Publ. UK; Revised and expanded e…“)
  • 10:20, 9. Mai 2024Rawlinson und Bosworth-Professur (Versionen | bearbeiten) ‎[5.503 Bytes]Mueder Sorgentropf (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „''Rawlinson und Bosworth Professur für Angelsächsisch'' (Rawlinson and Bosworth Professorship) ==Allgemeines== Die Rawlinson and Bosworth Professur für Angelsächsisch, bis 1916 bekannt als Rawlinsonian Professorship of Anglo-Saxon, wurde 1795 von Richard Rawlinson vom St. John's College, Oxford, gegründet. Der Lehrstuhl ist mit dem Pembroke College verbunden. Der Zusatz "Bosworth" wurde zum Gedenken an Joseph Bosworth hinzugefügt. <ref>h…“)
  • 16:31, 5. Mai 2024Susan Dagnall (Versionen | bearbeiten) ‎[7.370 Bytes]Mueder Sorgentropf (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „==Biographisches== Margery Kathleen Mary, bekannt als Susan (1910-1952). Susan Dagnall studierte Englisch in Oxford als Mitglied der „Society of Oxford Home-Students”. Sie war Zeitgenossin von M.E. Griffiths und wahrscheinlich Bewohnerin des selben Wohnheims für römische Katholiken in Cherwell Edge. 1933, nach ihrem B.A.-Abschluss, begann sie 1933 ihre Tätigkeit im Londoner Verlag Allen & Unwin ehrenamtlich. Stanley Unwin, der damalige Leiter…“)
  • 09:58, 1. Mai 2024Robert William Burchfield (Versionen | bearbeiten) ‎[12.560 Bytes]Mueder Sorgentropf (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Robert William Burchfield (27. Januar 1923 - 5. Juli 2004) war Gelehrter und Schriftsteller und Lexikograf. Bis 1986 redigierte er das Oxford English Dictionary und ab 1971 war er dessen Chefredakteur. Er war zweimal verheiratet und hatte drei Kinder. ==Biographisches <ref>https://en.wikipedia.org/wiki/Robert_Burchfield</ref>== Burchfield wurde am 27. Januar 1923 in Whanganui, Neuseeland geboren. Er studierte zuerst am Wanganui Technical College. Nach de…“)