Nénimë

Aus Ardapedia
Hinweis:
Die Ardapedia wird ab sofort von der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V. betrieben. Alle Informationen zum Wechsel und wie Du Dich einloggen kannst, findest Du hier.

Der Nénimë oder Nínui ist in den Werken J. R. R. Tolkiens ein Wintermonat in mehreren Kalendern.

Er ist der zweite Monat des Jahres nach der Königs- und der Truchsessen-Zeitrechnung sowie der elfte Monat des Jahres nach der Neuen Zeitrechnung. Er entspricht in etwa dem Februar des Gregorianischen Kalenders. Sein Gegenstück im Auenland-Kalender der Hobbits ist der Solmath.

Der Name Nénimë ist Quenya, der Name Nínui Sindarin. Beide bedeuten vermutlich in etwa Der Feuchte. Die Sindarinform des Namens wird nur von den Dúnedain verwendet, alle anderen Völker gebrauchen die Quenyaform.

Quellen


Monate der Königs-, Truchsessen- und Neuen Zeitrechnung

Narvinyë (Narwain) • Nénimë (Nínui) • Súlimë (Gwaeron) • Víressë (Gwirith) • Lótessë (Lothron) • Nárië (Nórui) • Cermië (Cerveth) • Úrimë (Urui) • Yavannië (Ivanneth) • Narquelië (Narbeleth) • Hísimë (Hithui) • Ringarë (Girithron)