Harad-Waith (Rollenspiel)

Aus Ardapedia
Hinweis:
Die Ardapedia wird ab sofort von der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V. betrieben. Alle Informationen zum Wechsel und wie Du Dich einloggen kannst, findest Du hier.
Ardapedia-qo-1.jpg Dieser Artikel braucht Deine Hilfe!
Teile dieses Artikels scheinen nicht mehr aktuell zu sein. Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen. Weitere Informationen sind möglicherweise auf der Diskussionsseite angegeben.
Wenn Du Dir nicht sicher bist, empfehlen wir Dir, Dir noch mal das Tutorial durchzulesen, dort sind alle wichtigen Informationen zum Anlegen und Ändern von Artikeln aufgelistet.

Harad-Waith ist ein Foren-Rollenspiel, das im Mittelerde des vierten Zeitalters spielt, und zeigt das Leben der Haradrim im Alltag, ohne Krieg, ohne ihren Ruf als die Bösen. Tolkien hat sich kaum mit den Haradrim beschäftigt, so dass dieses Rollenspiel einen eigenen Charakter entwickelt hat und sich zu einem Spiel entwickelt hat, was die Administration in der arabischen Kultur angesiedelt hat.


Auch wenn Harad-Waith nicht das Bekannteste unter den Tolkien-Forenrollenspielen gehört, so ist es wohl eines der Standhaftesten, mit vielen Facetten, die eine Wüste zu bieten hat.

Die Spieler machen das Rollenspiel und so wächst es langsam, aber stetig, werden Oasen und Städte mal mehr, mal weniger belebt und die Spieler dürfen sich regelmässig auf kleine Überraschungen, Plots und Ereignisse freuen, die sie ereilen. Es ist für jedermann geeignet, der frei von Vorurteilen ist und auch mal auf der anderen Seite stehen möchte.


Dieses Rollenspiel benutzt die Forensoftware Burning Board 2.3.6, entwickelt von der WoltLab GmbH.

Entstehung und Inhalt

Enstanden ist das sogenannte Onlinerollenspiel im März 2005 und hatte am Anfang gerade mal fünf User.

"Nun, worum geht es hier genau? Harad-Waith ist ein Rollenspiel, welches ursprünglich und noch immer in Mittelerde angesiedelt ist. Es zeigt das Leben der Haradrim auf, vielleicht von einer Seite, die man gar nicht so denkt, wenn man bedenkt, das in den Büchern und in den Filmen die Haradrim letztendlich die 'Bösen' waren. Stell Dir vor, Du bist in der Wüste. Die Hitze erscheint fast unerträglich für jene, die nicht aus diesem Land stammen. Doch was sollten diese Menschen hier wollen? Hier, im Lande der Haradrim, im Jahr 35 des vierten Zeitalters. Nein, hier wagt sich wohl kaum freiwillig und ohne Führung ein Gondorianer hin. Oder gar ein Elb. Vor allem letztere, die ohnehin dabei sind endlich Mittelerde zu verlassen, würden es nicht wagen ausgerechnet Harad – Waith aufzusuchen.."

zu Beachten

Harad-Waith gehört zu jenen Onlinespielen, die erst für Spieler ab achtzehn sind. Jedoch nicht, weil es unmoralische Inhalte hat, sondern, um das Schreibniveau auf einem gewissen Stand zu halten und auch gerade auch den bösen Charakteren etwas freieren Auslauf zu gönnen. Die Administratoren legen großen Wert auf Beachtung der Regeln, die sich zum Teil auch auf die Gesetzeslagen beziehen.

Spielbare Rassen und Charaktere

In dem Rollenspiel kann man verschiedene Rassen Mittelerdes spielen. An erster Stelle stehen natürlich die Haradrim selbst, die es zu spielen gilt. Dazu kommen aber auch, so denn der Spieler eine gute Erklärung für das Dasein hat, auch die Zwerge, Hobbits, Menschenvölker der anderen Länder Mittelerdes, sowie eine Rasse, die die Administration als 'Elben'ersatz den Spielern bietet.

Quelle

  • Die Textpassage entstammt aus der Registrierung von: Harad-Waith

Weblink