Cirth

Aus Ardapedia
Hinweis:
Die Ardapedia wird ab sofort von der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V. betrieben. Alle Informationen zum Wechsel und wie Du Dich einloggen kannst, findest Du hier.

Die Cirth waren ursprünglich dafür gedacht die Sindarin-Laute wiederzugeben. Die ältesten Runen bestehen aus einem „Stamm“ I und einem „Zweig“ / . Die Zweige werden an den Stamm angesetzt. Wenn der oder die Zweige nur zu einer Seite zeigten, wurden sie meistens rechts an den Stamm gesetzt. Es kam aber auch nicht selten vor, dass der Zweig auf der anderen Seite angebracht wurde. Dies hatte aber keine phonetische Bedeutung. Daeron, der Spielmann und Gelehrte König Thingols von Doriath, fasste die Buchstaben zusammen und ordnete sie in Runenreihen, die Angerthas genannt wurden, zusammen. Die Cirth sind ein von den Sindar von Doriath im dritten Zeitalter von Melkors Gefangenschaft entwickeltes Alphabet, welches wie auch das real existierende Futhark für Inschriften in Holz oder Stein oder Metall gedacht war. Sie wurden allerdings von den Sindar wenig gebraucht.

Quellen