Taur-en-Faroth

Aus Ardapedia
Version vom 6. Mai 2011, 17:16 Uhr von Kalorme (Diskussion | Beiträge) (→‎Quellen)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Hinweis:
Am Wochenende des 29. und 30. Januars steht die Ardapedia zeitweise nicht zur Verfügung. Alle Informationen zum Wartungsfenster findet Ihr hier.

Der Taur-en-Faroth (Sindarin für ‚Wald der Jäger‘) war ein bewaldetes Hochland in West-Beleriand. Er lag westlich des Flusses Narog und bildete zugleich das westlichste Ende des Andram. An der Ostgrenze des Waldes lag Nargothrond. Der Ringwil, ein kleiner Fluss, floss durch Taur-en-Faroth.

Sonstiges

Er wurde auch Hoch-Faroth und das Gebirge der Jäger genannt.

Quellen