Tar-Meneldur: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ardapedia
 
K (todesjahr)
Zeile 6: Zeile 6:
 
*besteigt Thron [[Das Zweite Zeitalter|740 Z.Z.]]
 
*besteigt Thron [[Das Zweite Zeitalter|740 Z.Z.]]
 
*legt das Szepter nieder [[Das Zweite Zeitalter|883 Z.Z.]]
 
*legt das Szepter nieder [[Das Zweite Zeitalter|883 Z.Z.]]
*† ?
+
*† [[Das Zweite Zeitalter|942 Z.Z.]]
  
 
==Volk==
 
==Volk==
Zeile 24: Zeile 24:
 
==Quellen==
 
==Quellen==
  
*[[Nachrichten aus Mittelerde|Nachrichten aus Mittelerde, S.227/235/294, Klett-Cotta, 2002]]
+
*[[Nachrichten aus Mittelerde|Nachrichten aus Mittelerde, S.227/235/292/294, Klett-Cotta, 2002]]
  
 
[[Kategorie:Menschen]]
 
[[Kategorie:Menschen]]
 
[[Kategorie:Personen]]
 
[[Kategorie:Personen]]

Version vom 30. August 2004, 19:02 Uhr

Tar-Meneldur, 5. König von Númenor

Zeitangaben

Volk

Mensch, Edain, Dúnedain

Beschreibung

Tar-Meneldur war der fünfte König von Númenor. Er war der Sohn von Tar-Elendil und Bruder von Silmarien. Seine Gattin war Almarian, die Tochter Veanturs. Er hatte einen Sohn Tar-Aldarion und zwei jüngere Töchter Ailinel und Almiel. Tar-Meneldur war ein begeisteter Astronom und daher ließ er im Norden von Forostar, wo das klarste Wetter von Númenor war, einen Turm erbauen um die Sterne beobachten zu können. Tar-Meneldur übergab zu Gunsten seines Sohnes das Szepter früher als üblich, da Gil-galad spürte, dass sich Sauron zu regen begann.

Sonstiges

Tar-Meneldur hieß eigentlich Írimon. Er wurde aber auch Elentirmo "Sternenwächter" genannt.

Quellen