Tar-Anárion: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ardapedia
K (Bot: entferne Interwiki-Links zum ehemaligen persischen Partnerwiki)
K (Links aktualisiert)
 
Zeile 19: Zeile 19:
 
* [[Elendil der Lange|Elendil]] nannte etwa 2000 Jahre später seinen jüngeren Sohn, den späteren König [[Gondor]]s, ebenfalls [[Anárion (Sohn von Elendil)|Anárion]].
 
* [[Elendil der Lange|Elendil]] nannte etwa 2000 Jahre später seinen jüngeren Sohn, den späteren König [[Gondor]]s, ebenfalls [[Anárion (Sohn von Elendil)|Anárion]].
  
== Externe Links ==
+
== Links ==
* [http://www.der-fuchsbau.com/tolkien/familytree/stammbaum.htm Stammbaum der Eldar und Atani]
+
 
 +
* [[Medium:Ardapedia_Silmarillon_Genealogie.pdf|Silmarillion Stammbaum]] (PDF, ca. 108 kb)
 +
* [http://gernot-katzers-spice-pages.com/tolkien/edain.pdf Stammbaum der Eldar und Atani]
  
 
== Quellen ==
 
== Quellen ==

Aktuelle Version vom 31. Mai 2021, 23:30 Uhr

Tar-Anárion ist im Legendarium der achte König von Númenor.

Zeitangaben

  • geboren 1003 Z. Z.
  • gestorben 1404 Z. Z. (er wurde 401 Jahre alt)
  • König von Númenor von 1280 bis 1394 Z. Z. (114 Jahre Regierungszeit)

Volk

Menschen, Dúnedain

Beschreibung

Tar-Anárion war der achte Herrscher Númenors und der Sohn und Nachfolger Tar-Ancalimes. Nach seiner Geburt zerstritt sich seine Mutter mit seinem Vater Hallacar von Hyarastorni.

Anárion übergab das Zepter von Númenor seinem Sohn Tar-Súrion, da seine beiden älteren Töchter auf ihren Thronanspruch verzichtet hatten. Die Töchter hatten kein gutes Verhältnis zu ihrer Großmutter, der Königin, die ihnen verbot zu heiraten.

Sonstiges

  • Der Name Anárion ist Quenya und bedeutet wohl Sohn der Sonne.
  • Elendil nannte etwa 2000 Jahre später seinen jüngeren Sohn, den späteren König Gondors, ebenfalls Anárion.

Links

Quellen

Vorgänger König von Númenor Nachfolger
Tar-Ancalime 1280–1394 Z. Z. Tar-Súrion