Tar-Alcarin

Aus Ardapedia
Version vom 31. Mai 2021, 23:15 Uhr von Earendil (Diskussion | Beiträge) (Links aktualisiert)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Hinweis:
Am Wochenende des 29. und 30. Januars steht die Ardapedia zeitweise nicht zur Verfügung. Alle Informationen zum Wartungsfenster findet Ihr hier.

Tar-Alcarin, ist im Legendarium der siebzehnte König Númenors.

Zeitangabe

  • geboren 2406 Z. Z.
  • gestorben 2737 Z. Z. (er wurde 331 Jahre alt)
  • rechtmäßiger König von Númenor ab 2637 Z. Z.; tatsächliche Ausübung des Amtes erst ab 2657 Z. Z. (80 Jahre Regierungszeit)

Volk

Menschen, Dúnedain

Beschreibung

Tar-Alcarin war der rechtmäßige Nachfolger seiner Mutter Tar-Vanimelde, aber sein Vater Herucalmo enthielt ihm das Zepter von Númenor vor und bestieg selbst den Thron unter dem Namen Tar-Anducal. Erst nach dem Tod seines Vaters konnte Tar-Alcarin schließlich die Regierungsgeschäfte übernehmen. Sein Nachfolger wurde sein Sohn Tar-Calmacil.

Sonstiges

  • Der Name Alcarin ist Quenya und bedeutet der Prächtige (Original: the Glorious).
  • Einer der Könige von Gondor, Atanatar II., erhielt später den Beinamen Alcarin.

Links

Quellen

  • Nachrichten aus Mittelerde: Teil Zwei, Das Zweite Zeitalter: III. Die Linie von Elros: Könige von Númenor
  • Der Herr der Ringe: Anhang A, Die Annalen der Könige und Herrscher, I. Die Númenórischen Könige, 4. Gondor und die Erben von Anárion.


Vorgänger König von Númenor Nachfolger
Tar-Vanimelde 2637 - 2737 Z. Z. Tar-Calmacil