Schlacht von Tumhalad: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ardapedia
K (rechtschreibung)
K
Zeile 1: Zeile 1:
Die '''Schlacht von Tumhalad''' (orig. ''Battle of Tumhalad'') war der letzte offen ausgetragene Kampf zwischen den verbannten [[Noldor]] und den Truppen [[Melkor|Morgoths]]. Sie ereignete sich im Herbst des Jahres 495 [[Erstes Zeitalter|E.Z. (JS)]] als der Drache [[Glaurung]] ein großes Heer von [[Orks]] durch den [[Sirion-Pass|Pass des Sirion]] führte. Sie besudelten [[Eithel Ivrin]] und verbrannten die nördlichen Teile von [[Talath Dirnen]]. Ein Heer aus [[Nargothrond]], das von [[Orodreth (Elb)|Orodreth]] und [[Túrin Turambar|Túrin]] angeführt wurde, zog aus, um sich den Orks entgegenzustellen. Aber die Orks waren zahlenmäßig überlegen und nur Túrin, der seinen Drachenhelm trug, war in der Lage, dem Feuer Glaurungs zu widerstehen.
+
Die '''Schlacht von Tumhalad''' (Original: ''Battle of Tumhalad'') war der letzte offen ausgetragene Kampf zwischen den verbannten [[Noldor]] und den Truppen [[Melkor|Morgoths]]. Sie ereignete sich im Herbst des Jahres 495 [[Erstes Zeitalter|E.Z. (JS)]] als der Drache [[Glaurung]] ein großes Heer von [[Orks]] durch den [[Sirion-Pass|Pass des Sirion]] führte. Sie besudelten [[Eithel Ivrin]] und verbrannten die nördlichen Teile von [[Talath Dirnen]]. Ein Heer aus [[Nargothrond]], das von [[Orodreth (Elb)|Orodreth]] und [[Túrin Turambar|Túrin]] angeführt wurde, zog aus, um sich den Orks entgegenzustellen. Aber die Orks waren zahlenmäßig überlegen und nur Túrin, der seinen Drachenhelm trug, war in der Lage, dem Feuer Glaurungs zu widerstehen.
  
 
Die Elben wurden in das Feld von Tumhalad zurückgedrängt und zwischen den Flüssen [[Narog]] und [[Ginglith]] eingeschlossen. Dort wurden fast alle erschlagen, darunter auch Orodreth und [[Gwindor]]. Túrin war einer der wenigen Überlebenden. Glaurung und die Orks zogen anschließend nach Nargothrond weiter und plünderten die Festung.
 
Die Elben wurden in das Feld von Tumhalad zurückgedrängt und zwischen den Flüssen [[Narog]] und [[Ginglith]] eingeschlossen. Dort wurden fast alle erschlagen, darunter auch Orodreth und [[Gwindor]]. Túrin war einer der wenigen Überlebenden. Glaurung und die Orks zogen anschließend nach Nargothrond weiter und plünderten die Festung.

Version vom 6. Januar 2013, 12:13 Uhr

Die Schlacht von Tumhalad (Original: Battle of Tumhalad) war der letzte offen ausgetragene Kampf zwischen den verbannten Noldor und den Truppen Morgoths. Sie ereignete sich im Herbst des Jahres 495 E.Z. (JS) als der Drache Glaurung ein großes Heer von Orks durch den Pass des Sirion führte. Sie besudelten Eithel Ivrin und verbrannten die nördlichen Teile von Talath Dirnen. Ein Heer aus Nargothrond, das von Orodreth und Túrin angeführt wurde, zog aus, um sich den Orks entgegenzustellen. Aber die Orks waren zahlenmäßig überlegen und nur Túrin, der seinen Drachenhelm trug, war in der Lage, dem Feuer Glaurungs zu widerstehen.

Die Elben wurden in das Feld von Tumhalad zurückgedrängt und zwischen den Flüssen Narog und Ginglith eingeschlossen. Dort wurden fast alle erschlagen, darunter auch Orodreth und Gwindor. Túrin war einer der wenigen Überlebenden. Glaurung und die Orks zogen anschließend nach Nargothrond weiter und plünderten die Festung.

Quellen