Mauern der Sonne: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ardapedia
K
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
Die '''Mauern der Sonne''' (orig. ''Walls of the Sun''), auch '''Berge der Sonne''' genannt, waren ein großer Gebirgszug, der im Westen der [[Sonnenlande]] von Norden nach Süden verlief. Von diesen Bergen wurde gesagt, sie seien das symmetrische Gegenstück zu den [[Pelóri]] von [[Aman]] gewesen. Sie waren zwar nicht ganz so hoch wie diese, ihre Ausmaße waren aber dennoch gewaltig. Der höchste dieser Berge war der [[Kalórme]], hinter dem jeden Morgen die [[Sonne]] aufstieg. Es hieß, die Mauern der Sonne konnten ausgenommen von hochfliegenden Vögeln nicht näher erforscht werden.  
+
Die '''Mauern der Sonne''' (orig. ''Walls of the Sun''), auch '''Berge der Sonne''' genannt, waren ein großer Gebirgszug, der im Westen der [[Sonnenlande]] von Norden nach Süden verlief. Von diesen Bergen wurde gesagt, sie seien das symmetrische Gegenstück zu den [[Pelóri]] von [[Aman]] gewesen. Sie waren zwar nicht ganz so hoch wie diese, ihre Ausmaße waren aber dennoch gewaltig. Der höchste dieser Berge war der [[Kalorme]], hinter dem jeden Morgen die [[Sonne]] aufstieg. Es hieß, die Mauern der Sonne konnten ausgenommen von hochfliegenden Vögeln nicht näher erforscht werden.  
  
 
== Quellen ==
 
== Quellen ==

Aktuelle Version vom 17. Januar 2013, 20:54 Uhr

Die Mauern der Sonne (orig. Walls of the Sun), auch Berge der Sonne genannt, waren ein großer Gebirgszug, der im Westen der Sonnenlande von Norden nach Süden verlief. Von diesen Bergen wurde gesagt, sie seien das symmetrische Gegenstück zu den Pelóri von Aman gewesen. Sie waren zwar nicht ganz so hoch wie diese, ihre Ausmaße waren aber dennoch gewaltig. Der höchste dieser Berge war der Kalorme, hinter dem jeden Morgen die Sonne aufstieg. Es hieß, die Mauern der Sonne konnten ausgenommen von hochfliegenden Vögeln nicht näher erforscht werden.

Quellen