Hallatan: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ardapedia
K (Links aktualisiert)
 
Zeile 18: Zeile 18:
 
Hallatan hatte zwei Kinder, die Tochter [[Nessanië]] (* 840 Z. Z.) und den Sohn [[Hallacar]] (852-1211 Z. Z.), der die Tochter Tar-Aldarions, die spätere Königin [[Tar-Ancalime]], heiratete.
 
Hallatan hatte zwei Kinder, die Tochter [[Nessanië]] (* 840 Z. Z.) und den Sohn [[Hallacar]] (852-1211 Z. Z.), der die Tochter Tar-Aldarions, die spätere Königin [[Tar-Ancalime]], heiratete.
  
== Externe Links ==
+
== Links ==
  
* [http://www.der-fuchsbau.com/tolkien/familytree/stammbaum.htm Stammbaum der Eldar und Atani]
+
* [[Medium:Ardapedia_Silmarillon_Genealogie.pdf|Silmarillion Stammbaum]] (PDF, ca. 108 kb)
 +
* [http://gernot-katzers-spice-pages.com/tolkien/edain.pdf Stammbaum der Eldar und Atani]
  
 
== Quellen ==
 
== Quellen ==

Aktuelle Version vom 31. Mai 2021, 23:08 Uhr

Hallatan, Fürst von Hyarastorni

Zeitangabe

  • geboren 711 Z. Z.
  • gestorben unbekannt

Volk

Menschen, Dúnedain

Beschreibung

Hallatan war der Sohn von Cemendur und damit ein direkter Nachfahre von Elros, des ersten Königs von Númenor.

Während der Regentschaft Tar-Meneldurs war er der Fürst von Hyarastorni in Emerië. Da in diesem Teil Mittalmars im Herzen Númenors vor allem Schafe gehalten wurden, nannte man ihn auch Fürst der Schafe (im Original Sheep-lord). Hallatan war Mitglied im Rat des Zepters für Mittalmar. Als der neue König Tar-Aldarion im Jahr 883 oder 884 Z. Z. Númenor für eine Reise nach Mittelerde verließ, wurden Hallatan die Regierungsgeschäfte übertragen.

Hallatan hatte zwei Kinder, die Tochter Nessanië (* 840 Z. Z.) und den Sohn Hallacar (852-1211 Z. Z.), der die Tochter Tar-Aldarions, die spätere Königin Tar-Ancalime, heiratete.

Links

Quellen