Hador Lórindol

Aus Ardapedia
Version vom 31. Mai 2021, 23:28 Uhr von Earendil (Diskussion | Beiträge) (Links aktualisiert)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Ardapedia-qo-1.jpg Dieser Artikel braucht Deine Hilfe!
Teile dieses Artikels scheinen nicht mehr aktuell zu sein. Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen. Weitere Informationen sind möglicherweise auf der Diskussionsseite angegeben.
Wenn Du Dir nicht sicher bist, empfehlen wir Dir, Dir noch mal das Tutorial durchzulesen, dort sind alle wichtigen Informationen zum Anlegen und Ändern von Artikeln aufgelistet.

Hador, genannt Lórindol, Goldscheitel

Zeitangaben

Volk

Menschen, Edain

Beschreibung

Hador, der Sohn von Hathol und Enkel Magors, war Herr über Dor-lómin und ein Vasall Fingolfins. Die Sprache der Elben wurde in seinem Hause bevorzugt, doch auch seine eigene Sprache, die sich später zu der gemeinsamen Sprache Adûnaïsch in Númenor entwickelte, wurde weiter gepflegt. Viele seines Volkes versammelte er um sich und wurde ein großer Stammesführer. Er kam mit 66 Jahren in der Dagor Bragollach bei Eithel Sirion ums Leben.

Zusammen mit seiner Frau Gildis hatte er zwei Söhne; Galdor und Gundor, sowie eine Tochter namens Glóredhel.

Sonstiges

  • Das Haus Hadors wurde auch als Drittes Haus der Edain bezeichnet.
  • Marach, der die dritte Schar der Menschen nach Beleriand führte, war ein Vorfahre von Hador Lórindol.

Links

Quellen