Großer Ork

Aus Ardapedia
Version vom 25. Januar 2021, 14:12 Uhr von DerUnterstrich (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Der Große Ork, Zeichnung: Anke Eißmann

Der Große Ork (Original: Great goblin) ist ein von J. R. R. Tolkien erfundenes Wesen, das nur im Roman "Der kleine Hobbit" erwähnt wird.

Zeitangabe

  • gestorben 2941 D. Z. (erstmals erwähnt)

Volk

Orks

Beschreibung

Der Große Ork war der Fürst des Orkstammes, der das Orktor am Hohen Pass beherrschte. Er war vermutlich ein Abkömmling der größeren Orks aus Barad-dûr, die Sauron im Zweiten Zeitalter ins Nebelgebirge entsandt hatte, um die Pässe zu befestigen. Andere halten ihn jedoch eher für einen Uruk.

Als der Große Ork sich in seiner Höhle unter dem Nebelgebirge Bilbo Beutlin und die gefangenen Zwerge vorführen ließ und beim Anblick des Schwertes Orcrist mit weit aufgerissenem Maul auf die Zwerge losgehen wollte, wurde er vom Zauberer Gandalf, der sich vor den Augen der Orks verborgen gehalten hatte, im Dunkeln mit Orcrists Schwesterschwert Glamdring erschlagen. Der Tod des Großen Orks war der Grund dafür, warum die Orks aus dem Nebelgebirge die Zwerge am Erebor in der Schlacht der Fünf Heere angriffen. Unter der Führung von Bolg, Azogs Sohn, wollte man Rache nehmen am Tod sowohl des Großen Orks als auch Azogs in der Schlacht von Azanulbizar.

Hobbit-Trilogie

In Peter Jacksons Interpretation vom Hobbit, wird der Große Ork von Barry Humphries verkörpert.

Quellen