Gilde der Wagemutigen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ardapedia
K
K (Bot: verschiebe Jahreszahlen vor Links auf Zeitalter)
 
Zeile 10: Zeile 10:
 
Das Gildenhaus der Wagemutigen befand sich auf dem Schiff [[Eambar]], das Aldarion als Wohnstätte diente und meist vor [[Tol Uinen]] in der Bucht von [[Rómenna]] lag. Hier wurden die von den Wagemutigen erstellten Karten von Númenor und die Aufzeichnungen über ihre Reisen aufbewahrt.
 
Das Gildenhaus der Wagemutigen befand sich auf dem Schiff [[Eambar]], das Aldarion als Wohnstätte diente und meist vor [[Tol Uinen]] in der Bucht von [[Rómenna]] lag. Hier wurden die von den Wagemutigen erstellten Karten von Númenor und die Aufzeichnungen über ihre Reisen aufbewahrt.
  
Als Aldarion [[Zweites Zeitalter|824 Z. Z.]] entgegen dem Verbot seines Vaters zusammen mit einem Großteil der Wagemutigen eine Reise nach Mittelerde unternahm, ließ [[Meneldur]] das Gildenhaus schließen. Möglicherweise wurde es [[Zweites Zeitalter|843 Z. Z.]] wieder eröffnet, nachdem der König seinem Sohn verziehen und ihm seine Ämter zurückgegeben hatte.
+
Als Aldarion 824 [[Zweites Zeitalter|Z. Z.]] entgegen dem Verbot seines Vaters zusammen mit einem Großteil der Wagemutigen eine Reise nach Mittelerde unternahm, ließ [[Meneldur]] das Gildenhaus schließen. Möglicherweise wurde es 843 [[Zweites Zeitalter|Z. Z.]] wieder eröffnet, nachdem der König seinem Sohn verziehen und ihm seine Ämter zurückgegeben hatte.
  
 
Später wurde die Eambar von einem nicht namentlich genannten König beschlagnahmt und nach [[Andúnië]] verlegt; wann dies stattfand, ist nicht bekannt.
 
Später wurde die Eambar von einem nicht namentlich genannten König beschlagnahmt und nach [[Andúnië]] verlegt; wann dies stattfand, ist nicht bekannt.
  
Mit dem Untergang Númenors [[Zweites Zeitalter|3319 Z. Z.]] gingen auch die Unterlagen und Karten der Wagemutigen verloren.
+
Mit dem Untergang Númenors 3319 [[Zweites Zeitalter|Z. Z.]] gingen auch die Unterlagen und Karten der Wagemutigen verloren.
  
 
==Quellen==
 
==Quellen==

Aktuelle Version vom 18. September 2014, 22:33 Uhr

Gilde der Wagemutigen, Vereinigung der Seeleute von Númenor

Zeitangabe

Beschreibung

Die Gilde der Wagemutigen (Original Guild of Venturers) war die Bruderschaft der Seefahrer von Númenor. Ihre Mitglieder wurden auch Uinendili genannt, die Geliebten Uinens (Original Lovers of Uinen). Begründer und Anführer der Gilde war der spätere König Aldarion, der von seinen Anhängern Großer Kapitän (Original Great Captain) genannt wurde.

Das Gildenhaus der Wagemutigen befand sich auf dem Schiff Eambar, das Aldarion als Wohnstätte diente und meist vor Tol Uinen in der Bucht von Rómenna lag. Hier wurden die von den Wagemutigen erstellten Karten von Númenor und die Aufzeichnungen über ihre Reisen aufbewahrt.

Als Aldarion 824 Z. Z. entgegen dem Verbot seines Vaters zusammen mit einem Großteil der Wagemutigen eine Reise nach Mittelerde unternahm, ließ Meneldur das Gildenhaus schließen. Möglicherweise wurde es 843 Z. Z. wieder eröffnet, nachdem der König seinem Sohn verziehen und ihm seine Ämter zurückgegeben hatte.

Später wurde die Eambar von einem nicht namentlich genannten König beschlagnahmt und nach Andúnië verlegt; wann dies stattfand, ist nicht bekannt.

Mit dem Untergang Númenors 3319 Z. Z. gingen auch die Unterlagen und Karten der Wagemutigen verloren.

Quellen