Castamir: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ardapedia
K (Typo, Kommas, Grammatik)
(kl. erw.)
Zeile 1: Zeile 1:
 
'''Castamir''', ''22. König von Gondor''
 
'''Castamir''', ''22. König von Gondor''
 +
  
 
==Zeitangabe==
 
==Zeitangabe==
* † [[Drittes Zeitalter|1447 D.Z.]]
+
* geb. [[Drittes Zeitalter|1259 D.Z.]]
 +
* † [[Drittes Zeitalter|1447 D.Z.]] ('' er wurde 188 Jahre alt'')
 
* König von Gondor ab [[Drittes Zeitalter|1437 D.Z.]] <br>(''10 Jahre Regierungszeit'')
 
* König von Gondor ab [[Drittes Zeitalter|1437 D.Z.]] <br>(''10 Jahre Regierungszeit'')
 +
  
 
==Volk==
 
==Volk==
[[Menschen]]
+
[[Menschen]], [[Dúnedain]]
 +
 
  
 
==Beschreibung==
 
==Beschreibung==
Zeile 18: Zeile 22:
  
 
[[Drittes Zeitalter|1447 D.Z.]] wurde er in der Schlacht an den Furten des [[Erui]] von Eldacar erschlagen, der anschließend wieder die Regierung von Gondor übernahm.
 
[[Drittes Zeitalter|1447 D.Z.]] wurde er in der Schlacht an den Furten des [[Erui]] von Eldacar erschlagen, der anschließend wieder die Regierung von Gondor übernahm.
 +
 +
 +
==Sonstiges==
 +
Das Geburtsjahr wird nur in [[The History of Middle-earth volume XII, The Peoples of Middle-earth]] erwähnt und ist daher nicht völlig verlässlich.
 +
  
 
==Quellen==
 
==Quellen==
* [[Der Herr der Ringe Roman|Der Herr der Ringe]]: Anhang A
+
* [[Der Herr der Ringe Roman|Der Herr der Ringe]], Anhang A
 +
* [[The History of Middle-earth volume XII, The Peoples of Middle-earth]]: The Prologue and Appendices to the Lord of the Rings, VII. ''The Heirs of Elendil''
 +
 
  
 
[[Kategorie:Personen]]
 
[[Kategorie:Personen]]
 
[[Kategorie:Menschen]]
 
[[Kategorie:Menschen]]

Version vom 11. Oktober 2004, 20:10 Uhr

Castamir, 22. König von Gondor


Zeitangabe


Volk

Menschen, Dúnedain


Beschreibung

Castamir gilt als zweiundzwanzigster König von Gondor. Er kam an die Macht, indem er im Sippenstreit den rechtmäßigen König Eldacar vom Thron stieß und wird daher auch "der Thronräuber" genannt.

Castamir war ein Enkel von Calimehtar, dem jüngeren Bruder von König Rómendacil II.

Er war der Befehlshaber der Flotte von Gondor. Im Sippenstreit war er der Anführer der Rebellen und wurde unterstützt von den Bewohnern der Küste und der großen Häfen von Pelargir und Umbar.

Als Castamir 1437 D.Z. die Macht übernahm, zeigte er sich als hochmütiger und ungerechter König. Er war ein grausamer Mann: Ornendil, den Sohn von Eldacar, ließ er hinrichten, und die Gewaltanwendung und Zerstörung bei der Belagerung von Osgiliath gingen weit über das Nötige hinaus. Castamir war daher unbeliebt in Minas Anor und Ithilien. Das verstärkte sich noch, als deutlich wurde, dass er sich nicht um das Land kümmerte, sondern sich nur für die Flotte interessierte, und dass er den Sitz des Königs nach Pelargir verlegen wollte.

1447 D.Z. wurde er in der Schlacht an den Furten des Erui von Eldacar erschlagen, der anschließend wieder die Regierung von Gondor übernahm.


Sonstiges

Das Geburtsjahr wird nur in The History of Middle-earth volume XII, The Peoples of Middle-earth erwähnt und ist daher nicht völlig verlässlich.


Quellen