Calembel: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ardapedia
(Quellen eingefügt!)
K
 
(6 dazwischenliegende Versionen von 5 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
'''Calembel''', ''Hauptstadt von Lamedon''
+
'''Calembel''' ([[Sindarin]] für ‚Grüne Nabe‘) ist die Hauptstadt von [[Lamedon]].
  
==Geographie==
+
== Beschreibung ==
 
          
 
          
Calembel ist die Hauptstadt von [[Lamedon]]. Die Stadt wird vom [[Ciril]] durchflossen.
+
Calembel ist die Hauptstadt von Lamedon. Die Stadt wird vom [[Ciril]] durchflossen.
  
==Hintergrund==  
+
== Hintergrund ==  
 
                
 
                
Als [[Aragorn II.|Aragorn]] mit der [[Armee der Toten]] in Richtung [[Pelargir]] zog, machten sie in dieser Stadt eine Pause.
+
Als [[Aragorn II.|Aragorn]] mit der [[Armee der Toten]] in Richtung [[Pelargir]] zog, machten sie in dieser Stadt eine Pause. Als sie dort lagerten war die Stadt menschenleer, viele von den Bewohnern waren in den Krieg gezogen, oder vor dem Heer der Toten in die Berge geflohen.
  
==Etymologie==
+
== Quellen ==
  
Aus dem [[Sindarin]] lässt sich das Wort ungefähr mit ''"Grüne Nabe"'' übersetzen.
+
* [[Der Herr der Ringe]]: Fünftes Buch, Zweites Kapitel: ''Der Weg der Grauen Schar''
 
 
==Quellen==
 
 
 
* [[Der Herr der Ringe (Roman)|Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs]]; Buch V, Zweites Kapitel: ''Der Weg der Grauen Schar''
 
 
* [[Das große Mittelerde-Lexikon]]
 
* [[Das große Mittelerde-Lexikon]]
  
 
[[Kategorie:Ortschaften]]
 
[[Kategorie:Ortschaften]]
 +
 +
[[en:Calembel]]
 +
[[fi:Calembel]]

Aktuelle Version vom 5. März 2012, 11:06 Uhr

Calembel (Sindarin für ‚Grüne Nabe‘) ist die Hauptstadt von Lamedon.

Beschreibung

Calembel ist die Hauptstadt von Lamedon. Die Stadt wird vom Ciril durchflossen.

Hintergrund

Als Aragorn mit der Armee der Toten in Richtung Pelargir zog, machten sie in dieser Stadt eine Pause. Als sie dort lagerten war die Stadt menschenleer, viele von den Bewohnern waren in den Krieg gezogen, oder vor dem Heer der Toten in die Berge geflohen.

Quellen