Aragorn II.: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ardapedia
 
Zeile 14: Zeile 14:
  
 
Also zieht Aragorn aus und leistete viele Jahre Kriegsdienste in [[Rohan]] und [[Gondor]] unter dem Namen Thorongil (Sindarin: Adler des Sterns), bis er von seinem Freund, dem Zauberer [[Gandalf]], erfährt, dass [[der Eine Ring]], der Meister-Ring, gefunden worden sei. In [[Bree]] macht Aragorn unter dem Namen [[Streicher]] die Bekanntschaft des augenblicklichen Ringträgers [[Frodo Beutlin]] und bringt ihn und seine Freunde zu Elrond nach Bruchtal.
 
Also zieht Aragorn aus und leistete viele Jahre Kriegsdienste in [[Rohan]] und [[Gondor]] unter dem Namen Thorongil (Sindarin: Adler des Sterns), bis er von seinem Freund, dem Zauberer [[Gandalf]], erfährt, dass [[der Eine Ring]], der Meister-Ring, gefunden worden sei. In [[Bree]] macht Aragorn unter dem Namen [[Streicher]] die Bekanntschaft des augenblicklichen Ringträgers [[Frodo Beutlin]] und bringt ihn und seine Freunde zu Elrond nach Bruchtal.
 +
Narsil konnte neu geschmiedet werden, und er nannte es Andúril ("Flamme des Westens").
  
 
Erst als Teil, später als Anführer der [[Gemeinschaft des Ringes]] reist er danach Richtung [[Mordor]], kann aber den Zerfall der Gruppe bei den Wasserfällen von [[Rauros]] nicht verhindern. Mit den verbliebenen [[Gefährten]] geht er zunächst nach [[Rohan]], später nach [[Gondor]] und wird zum Anführer im Kampf gegen [[Sauron]], den Dunklen Herrscher. Und nachdem alle Schlachten schließlich siegreich geschlagen sind, wird Aragorn unter dem Namen [[Elessar]] ("Elbenstein") zum König von Gondor und Arnor gekrönt und kann endlich um die Hand von Arwen anhalten, mit der zusammen er für 120 Jahre gut und weise regiert.
 
Erst als Teil, später als Anführer der [[Gemeinschaft des Ringes]] reist er danach Richtung [[Mordor]], kann aber den Zerfall der Gruppe bei den Wasserfällen von [[Rauros]] nicht verhindern. Mit den verbliebenen [[Gefährten]] geht er zunächst nach [[Rohan]], später nach [[Gondor]] und wird zum Anführer im Kampf gegen [[Sauron]], den Dunklen Herrscher. Und nachdem alle Schlachten schließlich siegreich geschlagen sind, wird Aragorn unter dem Namen [[Elessar]] ("Elbenstein") zum König von Gondor und Arnor gekrönt und kann endlich um die Hand von Arwen anhalten, mit der zusammen er für 120 Jahre gut und weise regiert.

Version vom 16. August 2004, 16:26 Uhr

Zeitangabe


Volk

Mensch, Dúnedain


Charakter

Aragorn, der sechzehnte Stammesführer der Dúnedain, hatte keine leichte Jugend. Nach dem frühen Tod seines Vaters Arathorn zieht seine Mutter Gilraen mit ihm nach Bruchtal, wo sich der weise Halbelb Elrond um seine Erziehung kümmert. Er wurde inkognito unter dem Namen Estel, was Hoffnung bedeutet, aufgezogen. Sein wirklicher Name wurde geheimgehalten, denn die Weisen wussten damals, dass der Feind nach Isildurs Erben suchte. Im Alter von 20 erfährt Aragorn von Elrond wer er ist und übergibt ihm die Erbstücke seines Hauses: Barahirs Ring und das zerbrochene Schwert Narsil.

Zu dieser Zeit verliebt Aragorn sich in Arwen, Elronds Tochter. Aber so sehr Elrond seinen Schützling auch schätzt, widerstrebt es ihm doch zutiefst, Arwen einem Sterblichen zu überlassen, weshalb er seine Zustimmung zu ihrer Beziehung an die Bedingung knüpft, Aragorn müsse zunächst zum Erneuerer der vereinigten Reiche von Arnor und Gondor werden.

Also zieht Aragorn aus und leistete viele Jahre Kriegsdienste in Rohan und Gondor unter dem Namen Thorongil (Sindarin: Adler des Sterns), bis er von seinem Freund, dem Zauberer Gandalf, erfährt, dass der Eine Ring, der Meister-Ring, gefunden worden sei. In Bree macht Aragorn unter dem Namen Streicher die Bekanntschaft des augenblicklichen Ringträgers Frodo Beutlin und bringt ihn und seine Freunde zu Elrond nach Bruchtal. Narsil konnte neu geschmiedet werden, und er nannte es Andúril ("Flamme des Westens").

Erst als Teil, später als Anführer der Gemeinschaft des Ringes reist er danach Richtung Mordor, kann aber den Zerfall der Gruppe bei den Wasserfällen von Rauros nicht verhindern. Mit den verbliebenen Gefährten geht er zunächst nach Rohan, später nach Gondor und wird zum Anführer im Kampf gegen Sauron, den Dunklen Herrscher. Und nachdem alle Schlachten schließlich siegreich geschlagen sind, wird Aragorn unter dem Namen Elessar ("Elbenstein") zum König von Gondor und Arnor gekrönt und kann endlich um die Hand von Arwen anhalten, mit der zusammen er für 120 Jahre gut und weise regiert.

Filmtrilogie

In der Filmtrilogie von Peter Jackson wird Aragorn von Viggo Mortensen gespielt.


Sonstiges

Aragorn ist unter vielen Namen bekannt: Steicher nennen ihn die Bewohner von Bree, Estel (Sindarin: Hoffnung) hieß er in seiner Jugend, Bilbo nennt ihn nach seinem Volk Dúnadan, als König wird er Elessar genannt, seinem Haus gibt er den Namen Telcontar (Quenya: Streicher)